E Zigarette Test 2017

Willkommen auf Gute-E-Zigarette-Kaufen.com! Auf dieser Website testen wir die neuesten E Zigaretten, E Liquids und Akkuträger. Diese werden auf Herz und Nieren geprüft um die Testsieger zu bestimmen. Im E Zigarette Guide für Einsteiger stellen wir euch umfangreiche Informationen zur Verfügung, um den Einstieg in die Welt des Dampfens möglichst einfach und übersichtlich zu gestalten. In unserer E Zigaretten News Sektion berichten wir über aktuelle Themen rund um das Thema. Im E Zigaretten TV findet ihr ausgewählte Video Reviews.

Die besten E Zigarette Shops im Januar 2017:

Shop Bewertung Leistungen Mehr Infos
Testsieger
PowerCigs
10
 Top Preis-Leistungs-Verhältnis
Großes Sortiment
Kompetenter Kundensupport
Moderne Zahlungsmethoden
Sehr schneller Versand
2 Amazon
9
 Top Preis-Leistungs-Verhältnis
 Hochwertige Produkte
Guter Kundenservice
Schnelle Lieferung
3 Ebay
8
 Markenprodukte
Riesige Auswahl
Ausgezeichneter Support
Blitzversand

Die Welt der E Zigaretten auf einen Blick

Inhaltsverzeichnis

  1. Für wen machen E Zigaretten am meisten Sinn?
  2. Wie funktioniert eine E Zigarette?
  3. Wie benutze ich eine E Zigarette?
  4. Welche E Zigarette ist die richtige für mich?
  5. Welche E Zigaretten Marken gibt es?
  6. Häufige Fragen zum Thema E Zigarette

Für wen machen E Zigaretten am meisten Sinn?

e-zigarette-liquid-befuellen

Befüllung einer E Zigarette

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es in 2016 immer noch mehr als 26 Millionen Raucher, das heißt durchschnittlich jeder 4. Einwohner hängt noch am Glimmstängel! Laut offiziellen Statistiken sterben bis zu 50% der Raucher einen frühzeitigen, durch das Rauchen bedingten Tod. Somit ist das Rauchen weltweit die größte vermeidbare frühzeitige Todesursache. Neue Filme und Dokumentationen die 2016 erschienen sind und auch das Thema E Zigarette diesbezüglich in Kontext setzen, wie A Billion Lives, sind unbedingt empfehlenswert um einen generellen Einstieg in die Wichtigkeit von E Zigaretten zu erhalten.

Die E Zigarette wurde 2008 von einem Chinesischen Wissenschaftler erschaffen, der eben genau dieses Problem hatte – er war ein Kettenraucher und spürte wie die Tabak Zigarette seine Gesundheit kontinuierlich schädigte. Innerhalb von wenigen Jahren begann dann der weltweite Siegeszug – immer mehr Raucher entscheiden sich heute die E Zigarette zu kaufen. E Zigaretten Hersteller wie Kangertech und Joyetech aus China wuchsen innerhalb kürzester Zeit zu sehr großen Unternehmen heran, die hunderte verschiedene E Zigaretten Modelle unter ihrer Marke weltweit vertreiben. Seit einigen Jahren haben sich auch europäische Hersteller gut am Markt etablieren können.

Menschen die sich E Zigaretten kaufen, sind fast zu 100% Raucher die damit für sich einen besseren Lebensstil wählen. Mögliche Effekte des Umstiegs die von E Zigaretten Nutzern genannt werden: Treppen können wieder ohne Atemnot bestiegen werden. Nach einer Übergangszeit zur E Zigarette legt sich der Raucherhusten. Keine nach Tabak riechende Kleidung und vergilbten Finger mehr. Anstieg des Lungenvolumens zurück auf die Normalgröße. Große Ersparnis durch das E Dampfen.

Seit die E Zigarette sich auch hierzulande größerer Beliebtheit erfreut wird gezielt gegen die E Zigarette und für den Erhalt des Status Quo (=Dominanz der Tabakzigarette) von den großen Marktteilnehmern und deren Interessenverbänden lobbyiert. Seien es Pharmaunternehmen (die einen beträchtlichen Rückgang Ihres Umsatzes mit Nikotinpflastern, Sprays usw. in den vergangenen Jahren verzeichnen mussten), Verbände und Institute deren Budgets zu einem großen Teil von diesen finanziert werden (dazu gehören sogar diverse Krebsforschungsinstitute und Nichtraucherlobbyisten) und viele Massenmedien eine regelrechte Kampagne gegen die E Zigarette in den vergangenen Jahren geführt haben.

Was sind die Vor- und Nachteile der E Zigarette?

Vorteile

– Kein Verbrennungsprozess, kein Teer
– Keine schlecht riechende Kleidung, Haare, keine gelben Finger
– Kein schlechter Atem
– Schont den Geldbeutel, bis zu 60% günstiger
– Kein offenes Feuer, dadurch sicherer
– Besserer Geschmack durch die unzähligen E Liquids
– Kann zum spannenden Hobby werden
– Reguliert durch TPD2 seit Mai 2016

Nachteile

– Viele Geräte und Hersteller machen die Auswahl schwer
– Hightech Produkt, dadurch wird öfters nachgekauft

Wie funktioniert eine E Zigarette?

Eine E Zigarette besteht aus Akku, Verdampfer und einem Mundstück. In den Verdampfer wird das E Liquid eingefüllt:

E Zigarette Bild

Bestandteile einer E Zigarette

Der Akku beliefert des E Zigaretten System mit Energie. Je nach Modell beträgt die Leistung des E Zigaretten Akkus zwischen 350 und 3000 mAh. Bei Cigalike E Zigaretten Modellen wird weitaus weniger Energie benötigt, daher sind die meisten Modelle in diesem Bereich unter der 1000 mAh Grenze. Für fortgeschrittene Geräte wie Sub Ohm E Zigaretten werden Akkus mit 1800 mAh und mehr verwendet. Es gibt fest verbaute und wechselbare Akkus. Fortgeschrittene E Zigaretten verwenden zumeist 18650er Akkus die man extra kaufen kann. Hier sollte man auf Qualität achten wie z.B. LG oder Sony Akkus für E Zigaretten.

E Zigarette Verdampfer

In den Verdampfer wird das Liquid eingefüllt. Bei Einsteiger E Zigaretten (sog. Cigalikes) ist der Verdampfer bereits mit E Liquid vorgefüllt. Diese geschlossenen Systeme (Kartuschen) haben zumeist ein Fassungsvermögen von 1ml was für etwa 300 Züge an der E Zigarette ausreicht (soviel wie eine Schachtel herkömmlicher Zigaretten). Fortgeschrittene Verdampfer gibt es von verschiedenen Marken die in der Dampf- und Geschmacksentwicklung ganz unterschiedlich sind.

Die Füllmengen bei frei befüllbaren Verdampfern beträgt zumeist 2ml oder mehr. Innerhalb des Verdampfers befinden sich der Verdampferkopf, auch E Zigaretten Coil genannt. Bei Einsteigermodellen ist dieser normalerweise fest verbaut und wird zusammen mit dem kompletten Verdampfer entsorgt wenn das vorgefüllte Liquid aufgebraucht ist. Bei fortgeschrittenen Modellen wird der Verdampferkopf ausgewechselt wenn seine Leistung nachlässt. Je nach Qualität des Verdampfers und Verdampferkopfes muss man ihn alle 1-4 Wochen wechseln.

E Zigarette Mundstück

Das Mundstück der E Zigarette, auch Drip Tip genannt, wird auf den Verdampfer gesteckt bei fortgeschrittenen E Zigaretten. Bei den Cigalikes gibt es kein separates Mundstück, das Depot wird einfach zum Ziehen an den Mund geführt. E Zigarette Drip Tips werden im E Zigarette Starterset immer mitgeliefert. Sollte es mal verloren gehen kann es beim Hersteller und in diversen E Zigaretten Shops nachgekauft werden.

E Zigarette Liquid

Das E Zigaretten Liquid, auch E Liquid genannt ist ganz entscheidend für ein positives Dampferlebnis. Mittlerweile gibt es im deutschsprachigen Raum dutzende, weltweit tausende verschiedener Marken an E Liquids. E Liquids haben einen PG und einen VG Anteil. PG steht für Propylenglykol und VG für Vegetable Glycerin. PG/VG Mischverhältnisse sind ganz unterschiedlich je nach Vorliebe des E Zigaretten Dampfers. Ein höherer VG Anteil hat eine höhere Dampfentwicklung zur Folge. Zumeist wird im Verhältnis 70%(PG) und 30%(VG) abgefüllt.

Beim Sub Ohm Dampfen ist dieses Verhältnis oft umgekehrt. Oft haben E Liquids noch einen Wasseranteil. Beim Sub Ohm Dampfen führt ein zu hoher Wasseranteil (>7%) oft zum „Spitting“ was bedeutet dass beim Dampfen etwas heißes Liquid in den Mund gelangt. Das E Liquid enthält auch das Nikotin. Nikotinstärken bei E Zigaretten in Deutschland sind normalerweise 0mg, 3mg, 6mg, 9mg, 12mg, 18mg. Beim Sub Ohm Dampfen werden Stärken unter 6mg bevorzugt da es bei dieser E Zigaretten Art zu einen stärkeren Nikotinaufnahme kommt. In England und den USA gibt es viele E Zigarettenmodelle mit mehr als 20mg Nikotin. Dies ist allerdings eine sehr hohe Nikotindosis die wohl nur sehr starken Rauchern bekommt.

E Zigarette Liquid

Den Geschmäckern bei E Liquids sind keine Grenzen gesetzt

Wie benutze ich eine E Zigarette?

Vor der Verwendung der E Zigarette ist sicherzustellen dass der Akku ausreichend geladen ist. Falls es sich um ein fortgeschrittenes Modell handelt bei dem das Liquid frei befüllbar ist, ist es wichtig nach der Einfüllung des E Liquids etwa 5 Minuten zu warten bis sich der Verdampferkopf mit dem Liquid vollgesaugt hat. Danach startet man mit einer in der Regel etwas niedrigeren Leistungseinstellung (bei regelbaren E Zigaretten Modellen) und arbeitet sich je nach Präferenz in der Leistung hoch.

Die E Zigarette kann nun gedampft werden bis das E Liquid nur noch leicht im Fenster des Verdampfers sichtbar ist. Bitte immer unbedingt ausreichend nachfüllen damit es nicht zu einem E Zigaretten Dry Hit kommt. Dieser Dry Hit bedeutet dass man einen verbrannten Geschmack empfindet und nicht weiterdampfen kann. Falls der Dry Hit stark war, ist es wahrscheinlich dass man nun den Verdampferkopf auswechseln muss da er durchgebrannt wurde. Nach dem Auswechseln muss man wieder darauf achten dass man dem neuen Verdampferkopf genug Zeit gibt sich mit E Zigaretten Liquid anzusaugen bevor man losdampft.

Bei Einsteiger E Zigaretten Modellen muss man nicht so viele Einzelheiten bedenken sondern kann seine E Zigarette einfach auspacken und losdampfen. Nach etwa 300 Zügen wird das E Zigaretten Depot verbraucht sein. Man schraubt es nun vom Akku ab und tauscht es durch ein neues aus.

Wenn der E Zigaretten Akku leer ist kann man ihn mit dem mitgelieferten Ladekabel wieder laden. E Zigaretten sollten nur unter Aufsicht geladen werden. Wie auch z.B. bei Handys, da es bei defekten Ladegeräten oder Akkus zu Hitzeentwicklungen kommen kann.

Welche E Zigarette ist die richtige für mich?

iStick Pico E Zigarette

Beispiel: Eleaf iStick Pico Kit 75W

Je nach deinem bisherigen Rauchverhalten ist auch das E Zigaretten Modell und insbesondere das E Zigaretten Liquid individuell zu wählen. Bei Menschen die nur leicht oder gelegentlich geraucht haben kann eine Cigalike E Zigarette mit Nikotinstärken im Bereich 12-18mg ein guter Ersatz sein. Generell empfehlen wir normalen Rauchern (min. 10 Zigaretten pro Tag) jedoch ein fortgeschrittenes Modell zu wählen um einen ausreichenden Nikotinflash und eine Dampfentwicklung zu gewährleisten welche das Rauchbedürfnis befriedigt. Hier sollte die Nikotinstärke der E Zigarette am Anfang 6mg oder weniger betragen. Interessanterweise brauchen die meisten Dampfer über einen längeren Zeitraum immer weniger Nikotin in ihrer E Zigarette. Dies liegt vermutlich in der Tatsache begründet, dass herkömmliche Zigaretten vor allem so stark süchtig machen da das Nikotin in chemischer Verbindung mit vielen anderen Stoffen bei der Verbrennung aufgenommen wird.

Einsteiger Ranking: Die beste E Zigarette 2016

1. LYNDEN Air
2. Joyetech Evic VTC Mini
3. Eleaf iStick Pico

Fortgeschrittene Ranking: Die beste E Zigarette 2016

1. LYNDEN Air
2. Joyetech Evic VTC Mini
3. Eleaf iStick Pico

Welche E Zigaretten Marken gibt es?

Bei der Auswahl der E Zigarette ist es wichtig dass man sich ausschließlich qualitativ hochwertige Modelle und E Liquids kauft. Die E Zigarette wurde in China erfunden, daher sind die weltweit größten Marken in diesem Bereich immer noch aus China.

Joyetech E Zigarette

Joyetech ist ein E Zigaretten Pionier aus Shenzhen in China. Mehr als 5000 Mitarbeiter produzieren tagtäglich unzählige Modelle. Die bekanntesten E Zigaretten von Joyetech derzeit sind die eGo Aio und Evic VTC Mini.

Kangertech E Zigarette

Kanger war schon vor Joyetech im Bereich E Zigaretten tätig. Das Unternehmen ist ebenfalls in Shenzhen beheimatet und beschäftigt viele tausend Mitarbeiter. Zu den bekanntesten E Zigaretten von Kangertech zählen die Dripbox, Topbox und Evod.

Eleaf E Zigarette

Eleaf ist verhältnismäßig neu im E Zigaretten Markt, hat allerdings 2016 schon einige Hits landen können mit der E Grip Mini und der iStick Serie (iStick 30/40/60W).

Im Deutschsprachigen Raum gibt es eine Handvoll an Unternehmen welche zu den bekannten Marken zählen.

Lynden E Zigarette

Lynden ist in Berlin beheimatet und vertreibt seit dem Jahr 2014 in Deutschland E Zigaretten. Das Unternehmen ist vor allem durch die Modelle Lynden Air und Lynden Now 2016 bekannt geworden

Vype Deutschland

Dies ist ein Tochterunternehmen von BAT, dem Tabakkonzern. Vype ist in Deutschland erhältlich seit 2016 und hat durch eine sehr große TV Kampagne auf sich aufmerksam gemacht dieses Jahr.

Häufige Fragen zum Thema E Zigarette

1. Wie kann ich sicherstellen für mich die beste E Zigarette zu kaufen?

Unter den mehr als hundert verschiedenen E Zigaretten Modellen auszuwählen fällt für einen Einsteiger natürlich nicht leicht. Auf Gute-E-Zigarette-Kaufen.com testen wir alle neuen E Zigaretten Modelle mit dem Ziel dir deine Auswahl somit einfacher zu machen. Generell gilt falls du ein starker Raucher bist, wähle ein fortgeschrittenes E Zigaretten Modell aus und kein Einsteigermodell.

2. Wie finde ich das beste E Zigaretten Liquid?

Hier gibt es viele tolle deutsche Hersteller, wie zum Beispiel Happy Liquid die auf qualitativ höchstem Standard produzieren. Bei Einsteiger E Zigaretten generell eine höhere Nikotindosis wählen, bei fortgeschrittenen Modellen weniger. Eine Übersicht von getesteten E Liquids findest du hier.

3. Kann eine E Zigarette explodieren?

In fast allen bekannten Fällen wo dies passiert ist hat es sich um Anwendungsfehler gehandelt. Man muss immer qualitativ hochwertige 18650er Akkus z.B. von Sony oder LG wählen. Man darf die E Zigarette nur in der gemäß der Bedienungsanleitung angegebenen Konfiguration verwenden. Man sollte niemals versuchen selber Komponenten aufzuschrauben und auf eigene Faust zu adjustieren. Man darf die E Zigarette auch nicht zu hohen Temperaturen aussetzen. Das Regelwerk was man beachten sollte im sicheren E Zigaretten Umgang ist sehr ähnlich zum Mobiltelefon. Bei E Zigaretten werden Hochleistungsakkus verwendet die immer sachgerecht gehandhabt werden müssen.

4. Ist die E Zigarette schädlich?

Laut Regierungsstudien ist der Verwendung einer E Zigarette um bis zu 95% weniger schädlich als das Rauchen einer Tabakzigarette. Natürlich atmet man beim Dampfen je nach Liquid dessen Aromastoffe, Nikotindosis und sonstiger Inhaltsstoffe ein künstliches Gemisch ein. Der Punkt ist allerdings, dass mehr als 90% aller durch das Rauchen verursachter Krankheiten durch den Verbrennungseffekt entstehen welchen es bei der E Zigarette nicht gibt. In den letzten Jahren gab es sehr viele neue Studien zum Thema E Zigaretten, allerdings gibt es noch wenige Langzeitstudien was von Kritikern bemängelt wird. Auf der anderen Seite jedoch Dampfen viele Nutzer schon seit vielen Jahren und es scheint hier weitestgehend keine erkennbaren schädlichen Gesundheitstrends zu geben.

E Zigaretten Test Videos:


Mehr E Zigaretten Videos

Neueste Reviews
Mehr+
E Zigarette Tests Vaptio P1 Test

Vaptio P1 Test

Der Hersteller First Union hat nun mit der Vaptio P1 E Zigarette eine E-Zigarette rein für Subohm-Dampfer auf den Markt gebracht (hier gibts mehr Infos ...

E Zigarette News
Mehr+
Elektrische Zigarette Ist Propylenglykol in E Zigaretten schädlich?

Ist Propylenglykol in E Zigaretten schädlich?

  Chemikalien neigen dazu, ziemlich furchterregende Namen zu haben, aber sie umgeben uns überall und jederzeit. „Propylenglykol“ (PG, auch Propandiol, ...

Login/Register access is temporary disabled

Send this to friend