Vaporesso Target Mini Test

  • Vaporesso Target Mini Test
  • Vaporesso Target Mini Test
  • Vaporesso Target Mini Test
  • Vaporesso Target Mini Test
9.5 Testergebnis

OPTIK
10
AKKULEISTUNG
8
TANK
9
VERDAMPFER
9
PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
10
PROS
  • Sehr gute Dampfleistung für ein Mini Kit
  • Klein und leicht, sehr transportabel
  • Gute Akkukapazität für ein Mini-Gerät
CONS
  • Aufgeschraubter Tank verhältnismäßig groß
Vaporesso Target Mini

Der chinesische Hersteller Vaporesso fertig und designt E-Zigaretten sowie Tanks. Ihre momentan beliebtesten Produkte sind die beiden „Gemini“-Tanks: ein RTA-Tank (rebuildable tank atomizer), der in E Zigaretten Tests besonders gute Kritiken erhielt sowie ein Sub-Ohm-Clearomizer Tank mit einem Keramikkopf. 2015 stellte Vaporesso seinen Target VTC 75W vor, dessen Design und Haptik an einen Pistolengriff erinnern sollen. Ihr Tarot 200VTC ist dagegen eher ein Fall fürs Museum. Können sie aber mit der neuen Vaporesso Mini E Zigarette wieder ein Top-Produkt vorzeigen?

 

Jetzt Informieren!

Vaporesso Target Mini Test: Verarbeitung und technische Daten

Das in Silber (mit schwarzen Akzenten) oder Schwarz (mit roten Akzenten) erhältliche Kit enthält neben dem ca. 36 x 24 x 58 mm kleinen und 93 Gramm leichten Target Mini, der aus einem Guss aus Zinklegierung und Edelstahl besteht und sicherlich zu den ansehnlichsten Mini-E-Zigaretten auf dem Markt gehört, den bereits erwähnten 22 x 55 mm großen und 60 Gramm schweren Guardian-Tank, welcher 2 ml fasst und auf dem bereits eine CCELL-GD 0,5 Ohm Coil vorinstalliert ist. Eine zusätzliche 1,5 Ohm MTL-Coil plus Mundstück fürs Lungendampfen ist im Lieferumfang ebenfalls enthalten.

Die E Zigarette liefert bei 0 – 9 Volt eine Leistung von 5 – 40 Watt mit einer Temperatur von 100 – 315°C. Es lassen sich Verdampfer mit 0,15 – 5 Ohm (VW-Modus) sowie 0,1 – 1 Ohm (TC-Modus) anbringen. Das 510er Gewinde erlaubt eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten zum Anschluss.

Der fest verbaute Lithium-Akku, der eine Kapazität von 1400 mAh aufweist, wird über das mitgelieferte Ladekabel am Micro-USB-Anschluss, der sich in der Unterseite des Geräts befindet, aufgeladen. Natürlich liefert dieser nicht die Power von 18650er E Zigaretten Akkus, aber für die Größe einer Streichholzschachtel ist die Kapazität dennoch beachtlich.

 

Vaporesso Target Mini Test: Geschmack und Dampfentwicklung

Die E-Zigarette unterstützt die üblichen Modi: VW und TC für Nickel, Titan und Edelstahl sowie TCR- Anpassung für die beiden frei belegbare M1 und M2 Speicherplätze.

Vorne an der schmalen Seite der E Zigarette, in der Mitte zwischen der obigen Feuertaste und den unteren Menütasten, sitzt das 0,49‘‘ (12,45 mm) große Display, das aus OLEDs besteht (Organische Leuchtdioden; in den letzten Jahren vor allem durch die Smartphone-Displays von Samsung bekannt). Dadurch kann man es trotz seiner geringen Größe gut lesen.

Die Konstruktion des zum E Zigaretten Kit dazugehörigen Guardian-Tanks ist eine Anwandlung von Vaporessos eigenem und sehr beliebtem Gemini-Tank. Ein wenig umständlich ist hierbei das Befüllen des Tanks: Dafür muss zuerst die Halterung der Tropfspitze, welche ein Linksgewinde hat, im Uhrzeigersinn abgeschraubt werden, bevor die eigentliche Oberteilkappe gegen den Uhrzeigersinn aufgedreht werden kann. Das kann etwas nerven, da der Tank nur 2 ml fasst und daher ständig neu befüllt werden muss. Außerdem verschiebt sich beim Zusammenbauen manchmal der Ring der E Zigaretten Airflow, wodurch die großen Schlitze verdeckt werden.

Fürs Backendampfen funktioniert die Kombination der E-Zigarette mit dem Tank und dem 1.5 Ohm Coil richtig gut. Auch der 0,5 Ohm Coil aus Keramik liefert genauso guten Dampf wie ein normaler Coil, wenn auch ein wenig kühler. Dadurch, dass die E-Zigarette aber eh nur maximal 40 Watt leistet, ist das ganze kein Problem. Bei 35 Watt im direkten Power-Modus erzeugt der Guardian-Tank anständig Dampf.

Im TC-Modus für Edelstahl war das Ergebnis sogar noch besser, fast so gut wie bei E-Zigaretten höherer Leistung in Standardgröße. Hier kann die Leistung allerdings nicht eingestellt werden – das Befeuern beginnt immer mit 40 Watt und wird dann anhand der TCR-Algorithmen verringert. Da aber normalerweise eh niemand mit weniger als 40 Watt im TC-Modus startet ist das nicht schlimm.

Natürlich wird man mit der Kombination aus Target Mini und Guardian nicht ununterbrochen dampfen können, aber die Kapazitäten von Tank und Akku sind gut aufeinander abgestimmt. Pro Akkuladung lassen sich ungefähr drei Tankfüllungen verbrauchen. Im Gegensatz zu austauschbaren Akkus kommt einem das Aufladen aber urzeitlich langsam vor. Fast anderthalb Stunden benötigt der Akku, um von knapp der Hälfte an voll geladen zu werden. Der Pass-Through-Modus funktioniert jedoch, so dass man beim Laden weiter Dampfen kann, sofern es einen nicht stört, dass man solange an der Leine (am USB-Kabel) hängt.

 

Fazit

Das E Zigarette Kit aus Target Mini und Guardian ist nicht für den täglichen Gebrauch rund um die Uhr gedacht. Es ist sehr praktisch zum schnellen Mitnehmen, zum Beispiel auf kurzen Fahrten oder nach dem auswärts Essen gehen – überall wo man Dampfen darf lässt sich dieses Kit gut mit hin nehmen. Viel unauffälliger lässt sich wirklich kaum Dampfen!

Für so ein kleines Gerät sind die Ergebnisse überraschend gut. Das Kit ist für Backendampfer wirklich wundervoll. Vaporesso schenkt dem Comeback des Backendampfens Beachtung bei dem Versuch, alle zufriedenzustellen. Es ist ein hochqualitatives Produkt, daher volle Empfehlung von uns!

 

Jetzt Informieren!

Artikel gefallen?

Wir senden Ihnen max. 1 x Monat unseren Newsletter mit den neuesten Angeboten und E Zigaretten Tests

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled

Send this to friend