Lynden Air E Zigarette im Test

  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
  • Lynden Air E Zigarette im Test
9.8 Testergebnis
LYNDEN AIR

€79,95

OPTIK
10
AKKULEISTUNG
9.5
TANK
10
VERDAMPFER
10
PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
9.5
PROS
  • Weltklasse Design und Haptik
  • Überragende Geschmacksleistung und gute Dampfentwicklung
  • Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
LYNDEN AIR

Die Lynden Air wird von der Firma PowerCigs in Berlin hergestellt. Das Produkt kam Anfang 2016 auf den deutschen Markt und ist seither in vielen E Zigaretten Fachgeschäften und Onlineshops erhältlich. Es ist das Flaggschiff Modell dieses Herstellers, der daneben auch die Lynden Now und Lynden Black Line im Programm hat. Vorab schon einmal – vielleicht zeigt sich hier das deutsche Design – es ist auffallend wie positiv die Air sich in Bezug auf Qualität, Wertigkeit, Haptik und Design von vielen in China produzierten Modellen absetzt. Diese E Zigarette ist ein Hochleister im Bereich Sub Ohm Dampfen auf höchstem Niveau. Preislich ist sie für 79,95 EUR direkt beim Hersteller oder im Fachhandel verfügbar. Folgend unser Lynden AIR Test.

Jetzt Informieren!

Lynden Air Spezifikationen und Leistung

LYNDEN AIR E-ZigaretteDie Air hat einen fest verbauten Akku mit 2000 mAh Leistung. Im Paket sind ebenfalls ein bereits eingesetzter 0.5 Ohm Coil, ein 0.5 Ohm Ersatzcoil, ein magnetisches Ladekabel, eine deutsche Bedienungsanleitung und ein schickes Feinfasertäschchen enthalten. Die Watteinstellungen reichen von 1W bis 40 Watt. Diese E-Zigarette kann auch im Temperatur Modus von 150 – 315 Grad Celsius gedampft werden. Es gibt zudem weitere Coils mit 0.2 Ohm im Shop zu kaufen welche zum Temperaturdampfen geeignet sind. Der Akku erkennt automatisch ob es sich um einen Watt- oder Temperaturzudampfenden Coil handelt und kalibriert sich.

Der E Zigaretten Tank hat ein Füllvolumen vom 3.5ml (liegend befüllt – Tipp 🙂 oder 2ml wenn der Air Tank senkrecht befüllt wird. Das vollständige Laden des Akkus dauert in etwa 2.5 Stunden. Beim Auspacken fällt sofort auf wie schön designed das Gerät ist und wie angenehm es haptisch in der Hand liegt.

Die Beschichtung scheint eine Art gummierte Lackierung zu sein, ähnlich wie man sie von einigen iPhone Covern her kennt. Beim Abschrauben des Tanks ist eine recht massive Verarbeitung zu erkennen. Wir haben den gesamten Tank einmal auseinander gebaut. Es gibt 2 Silikon Dichtungsringe und ein überraschend massives Pyrex Glas. Hier wurde wohl bewusst durch die Dicke des Glases darauf geachtet, dass es nicht schnell bricht. Sicherlich lässt sich das Tankvolumen durch eventuell in der Zukunft erscheinende dünnere Gläser für den E Zigaretten Tank noch erweitern. Wir vermuten, dass der Tank in Hinblick auf die kommende gesetzliche Regulierung absichtlich verkleinert wurde vom Hersteller.

Nun zum Akku – dieser hat einen Zugzähler der durch mehrmaliges Drücken der plus und minus Schalter zurückgesetzt werden kann. Ein nettes Gimmick ist das leichte Vibrieren wie beim iPhone nach 12 Zügen um dem Dampfer bewusst zu machen, dass er nun in etwa das Äquivalent einer normalen Tabakzigarette gedampft hat. Diese Funktion kann abgeschaltet werden. Durch fünfmaliges Drücken des Hauptknopfes wird die E Zigarette ein- oder ausgeschaltet. Erwähnenswert ist auch die magnetische Ladefunktion. Das Ladekabel wird in der Nähe des unteren Ende des Akkus gebracht und schon zieht der Magnet und die Lynden Air kann geladen werden. Die Stromflussrichtung ist nur in eine Richtung, sodass es zu keinen Kurzschlüssen kommen kann, falls der untere Kontakt zum Beispiel in Berührung mit einer Münze oder einem Schlüssel kommt. Auch hier erinnert es sofort an die Magnetladekabel diverser Apple Produkte. Die Lynden Air hat eine stufenlose regelbare Airflow direkt unter dem Tank und eine weitere am Driptip (Mundstück).

Lynden Air Geschmackstest und Dampfentwicklung

LYNDEN AIR RefillUnsere Lieblingseinstellung zum Dampfen mit der Air ist zwischen 30 und 40 Watt, je nach gewünschtem Dampfvolumen. Es ist auffallend wie selbst geschmacklich komplexe Liquids (getestet mit Cuttwood Unicorn Milk und Tom Clark Berlin) überragend gut zur Geltung kommen. Der Coil scheint optimal auf das Tank Design abgestimmt zu sein. Den besten Geschmack erzielten wir bei unserem Lynden AIr Test bei einem Output der E Zigarette von 35 Watt. Beide Daumen hoch an dieser Stelle. Die Dampfentwicklung steigerte sich proportional zur eingesetzten Watt Stärke.

Bei 40 Watt und komplett offener unterer Airflow kommen schön grosse, dichte Dampferwolken zum Vorschein, absolute Spitzenleistung bei der Menge und Dichte des Dampfes! Die obere Airflow am Mundstück der E Zigarette ist wohl zur zusätzlichen Kühlung des Dampfes gedacht. Insgesamt ist die Hitzeentwicklung bei der Air allerdings spürbar geringer als bei ähnlichen Profi-Geräten. Der Dampf wird etwas kühler bei offener oberer Airflow, gleichzeitig wird der Geschmack aber auch etwas unschärfer.

Bei Watteinstellungen zwischen 20 und 25 Watt kommt um einiges weniger Dampf durch. Diese Einstellungen eignen sich eher für komplette Neueinsteiger in das Thema E-Zigarette die noch die vergleichbar geringere Rauchentwicklung einer Tabak Zigarette gewöhnt sind. Langsam kann man sich danach hocharbeiten. Geschmacklich und bezüglich der Dampfentwicklung erhält die Lynden Air von uns die Bestnote.

Fazit des Lynden Air Test

Die Air ist unter den Ferraris der E-Zigaretten anzusiedeln und mit einem Preis von 79,95 EUR absolut empfehlenswert. Das schöne bei diesem Gerät ist, dass es sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene bestens geeignet ist. Geschmacklich haben wir selten einen solch guten Tank wie den der Air getestet. Besser geht es eigentlich nur noch mit der eigenen Wicklung. Den Tank gibt es übrigens auch separat zu kaufen. Persönlich finden wir das magnetische Ladegerät sehr gelungen da es hier öfters vorkommt, dass eine mittels USB Kabel angeschlossene E Zigarette ungeschickt durch eine schnelle Bewegung fast den Laptop mit vom Tisch zieht. Bei diesem Magnetladeanschluss kann dies nicht so schnell passieren.

Das Design, die Haptik und die Wertigkeit dieses Gerätes suchen ihresgleichen auf dem Markt. Hier wurde wirklich erstklassige Arbeit geleistet – made in Germany. Wenn man ein Gerät täglich dutzende- oder vielleicht sogar mehr als 100 mal in der Hand hält, ist der Design und Haptik Faktor für uns sehr wichtig. Der einzige negative Faktor an dieser E Zigarette ist die vergleichbar durchschnittliche Akkuleistung von 2000 mAh. Hier wünschen wir uns, dass in naher Zukunft ein Akku mit 2500 oder 3000 mAh auf den Markt kommt. Wir denken, dass 2500 mAh in etwa für den vollen Tag ausreichen bei sehr häufigem Dampfen.

Allerdings ist dies nicht wirklich ein ausschlaggebender Faktor gegenüber den beeindruckenden Vorteilen der Lynden Air. Ein echter Handschmeichler. Von uns gibt es zur Air eine klare Kaufempfehlung. Als Tipp empfehlen wir auch einmal die Verwendung geschmacklich komplexerer Liquids die sich in diesem Tank optimal entfalten können. Dies ist bei weitem nicht der Fall bei der Mehrzahl der Tanks auf dem Markt, die zwar oft einfache Geschmäcker hervorragend zur Geltung bringen, sich aber bei vielfältigeren e Liquids schwerer tun.

Jetzt Informieren!

Artikel gefallen?

Wir senden Ihnen max. 1 x Monat unseren Newsletter mit den neuesten Angeboten und E Zigaretten Tests

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled

Send this to friend