Joyetech eVic AIO 75W Test

8.4 Testergebnis
Joyetech eVic AIO 75W Test

€71,95

OPTIK
9
AKKULEISTUNG
9.4
VERARBEITUNG
8.5
CHIPSATZ
9
PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
6
PROS
  • Komfortabel und zuverlässig in allen Belangen
  • Akkurater Temperaturmodus
CONS
  • Geschmacklich eher im Mittelmaß
Joyetech eVic Aio 75W TC

Die Joyetech eVic AIO 75W TC E-Zigarette von Joyetech ist eine All-in-one E-Zigarette, welche auf den Cubis Verdampferkopf aufbaut. Sowohl den Cubis als auch den Cubis Pro Verdampferkopf haben wir bereits in anderen Starterkits von Joyetech testen dürfen und waren mit den Resultaten durchaus zufrieden. Wirklich neu ist in diesem Paket nur die eVic AIO 75W E-Zigarette. Vor allem das Gehäuse mit seiner wechselbaren, magnetischen Seitenfläche bietet guten Zugriff auf alles, was innerhalb dieser E-Zigarette abläuft und macht damit das Wechseln von Akku und Verdampferkopf leichter. Klingt erstmal gut, nun wollen wir aber einmal sehen was die eVic AIO sonst noch drauf hat.

Joyetech evic aio 75w TC

Joyetech Evic Aio 75w TC

 

 

Joyetech eVic AIO 75W TC: Verarbeitung und technische Daten

 

Was das Äußere der eVic AIO betrifft scheiden sich die Geister. Nach allem was wir bis jetzt gehört haben sind viele Nutzer sehr angetan vom Design dieser E-Zigarette – und bei einem Blick auf die komplett schwarze Version stimmen wir durchaus zu – aber die schwarz/silber Variante mit dem Hochglanzmetall hat uns nicht gefallen.

Wie erwähnt baut die eVic AIO 75W TC E-Zigarette auf den Cubis Verdampferkopf auf und bietet damit die von diesem gewohnten Features wie den garantierten Auslaufschutz, das bequeme Top-Fill sowie Zugluftregulierung direkt zum Coil. Das Display hat mit seinen 0.96 Zoll eine respektable Größe und ist dementsprechend leicht zu überblicken. Obwohl das Konzept dieses All-in-one Kits relativ schlicht ist freut es uns sehr, dass Joyetech es dennoch geschafft hat einen Temperaturmodus einzubauen. Ein variabler Wattmodus mit bis zu 75W Leistung ist ebenfalls verfügbar. Das Tankvolumen von 3.5 ml ist für E-Zigaretten dieser Leistungsklasse Standard und durchaus für den täglichen Gebrauch ausreichend. Betrieben wird die Joyetech eVic AIO von einem 18650er Akku.

 

joyetech-evic-aio-75w-tc-test

 

Joyetech eVic AIO 75W TC: Geschmack und Dampfentwicklung

 

Wie schon bei einigen früheren Tests mit anderen Starterkits, welche den Cubis bzw. Cubis Pro Verdampferkopf verwendeten, war der Geschmack im Praxistest zwar völlig in Ordnung aber auch nicht weltbewegend. Auch die neue eVic AIO konnte daran nicht ausschlaggebend etwas ändern. Einer von Joyetech’s neuen LVC (liquid valve control) Coils, ein 0.5 Ohm BF SS316 Coil für den Temperaturmodus sowie unser Favorit, der 0.25 Ohm Notch Coil sind im Paket enthalten. Geschmacklich hat uns wie erwartet die Notch Coil im Wattmodus auf ca. mittlerer Leistung am besten gefallen aber auch der Temperaturmodus schlägt sich respektabel und erzeugt bei hohen Temperaturen eine ganze Menge dichten Dampfs. Die Temperaturkontrolle ist sehr akkurat und selbst große Temperaturunterschiede werden beim Dampfen schnell von der E-Zigarette umgesetzt. Ein extra Lob an den Hersteller gibt es für den beigelegten 510er Gewindeadapter, damit man die eVic AIO auch mit anderen Verdampferköpfen benutzen kann und mit der richtigen Wahl kann diese E-Zigarette wirklich einiges leisten.

 

joyetech-evic-aio-75w-review

Fazit

 

Beim betrachten der positiven und negativen Aspekte dieses Starterkits stellen wir schnell den Trend fest, dass Komfort und Zuverlässigkeit die Trumpfkarten der eVic AIO 75W TC E-Zigaretten sind. Die magnetische Seitenfläche des Gehäuses funktioniert perfekt und bietet vollen Zugriff auf alle Komponenten im inneren der E-Zigarette und machen jegliche Modifikationen leicht umzusetzen und das praktische Design des Cubis Verdampferkopfes sorgt dafür, dass selbst bei kräftigem Schütteln (z.B. im Reisegepäck) kein Tropfen aus dem E-Liquidtank entwischt. Im Praxistest landet diese E-Zigarette leider nur im Mittelmaß aber nach ein paar kurzen Tests mit anderen Verdampferköpfen sind wir geneigt zu sagen, dass dies zu größerem Teil dem Cubis Verdampferkopf geschuldet ist. Diese E Zigarette bietet auch dank des guten Temperaturmodus durchaus Potenzial. Den Preis von 71.95 Euro finden wir allerdings etwas sportlich, da gibt es günstigere Alternativen. Wir sind zuversichtlich, dass sich der Preis in den kommenden Wochen auf einem angemesseneren Niveau einpendelt und dann für Dampfer interessant wird. Wenn ihr zuschlagen wollt, dann tut euch selbst einen Gefallen und bestellt die schwarze Version!

Jetzt Informieren!

Artikel gefallen?

Wir senden Ihnen max. 1 x Monat unseren Newsletter mit den neuesten Angeboten und E Zigaretten Tests

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled

Send this to friend