CBD Öl Test

In diesem CBD Öl Test wollen wir drei der wichtigsten CBD Öl Produkte vorstellen. Es handelt sich hierbei um Extrakte/Öle, die in 10 ml Fläschchen als Nahrungsergänzungsmittel frei erhältlich sind.

Hanf Complete Test von Medihemp

Hanf Complete ist ein komplett natürliches CBD Öl Produkt, in dem nur Hanfsamenöl und natürlicher Hanfextrakt (im Verhältnis 88:12) enthalten sind. Dieses Extrakt wird durch eine rein physikalische – also nicht-chemische – Extraktion mit Hilfe von flüssigem CO2 unter hohem Druck hergestellt. Dies ist im Gegensatz zu organischen Lösungsmitteln völlig ungiftig. Durch diese schonende Extraktion bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe vollständig enthalten. Das CBD Öl unterstützt das Herz-/Kreislaufsystem sowie das Immunsystem. Es ist mit verschiedenen Anteilen an CBD/CBDa (Cannabidiol/-säure) erhältlich: 10, 5 oder 2,5 % (bei maximal 0,2% THC). Durch die natürliche Produktion sind auch weitere Bestandteile des Hanf enthalten: Flavonoide, Terpene, Phenole, CBN, CBV und CBG. Außerdem gibt es zusätzlich zu den 10 ml Flaschen auch größere mit 30 ml Inhalt. Für Kinder eignet sich Hanf Complete wegen seines bitteren Geschmacks weniger.

Vorteile von Medihemp:

– erhältlich mit verschiedenen CBD-Anteilen
– unterstützt u.a. Herz-/Kreislauf- und Immunsystem
– zwei Größen (10 oder 30 ml)
– komplett natürlich in Herstellung und Inhaltsstoffe
– Inhaltsstoffe bleiben komplett erhalten

Nachteile von Medihemp:

– bitterer Geschmack

Jetzt Informieren!

CBD Naturöl 7,5% Test von austroHEMP

Wie der Name der Firma schon vermuten lässt, kommt dieses CBD Öl von austroHEMP aus Österreich. Für dieses Produkt werden ausschließlich österreichische Nutzhanfpflanzen in Bioqualität genutzt. Auch hier wird der Extrakt mit Hilfe von flüssigem CO2 unter hohem Druck hergestellt, wodurch die komplette Essenz der Pflanze enthalten bleibt – dazu gehören auch ca. 50-70 weitere Bestandteile des Hanf: u.a. Flavonoide, Terpene, CBC, CBD, CBG, CBN und CBV sowie weitere Vitamine, Mineralstoffe und ätherische Öle, die zwar bitter schmecken, aber stark antioxidativ wirken. Das Naturöl hat eine CBD/CBDa-Konzentration von 7,5% bei weniger als 0,2% THC und enthält auf Grund der ökologischen Bioqualität keinerlei Pestizide, Gluten, Fruktose/Laktose oder Süßungsmittel. Die 7,5% erfüllen genauso wie 10%-ige Produkte ihren Zweck; die Wirkung setzt nach ca. 10 Minuten ein. Im Unterschied zu vielen anderen CBD-Ölen ist austroHEMP Naturöl sehr dunkel, dickflüssig und hat einen ausgeprägten Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist.

Vorteile von Austrohemp:

– komplett natürlich in Herstellung und Inhaltsstoffen
– Bio-Qualität
– vielseitig anwendbar
– Inhaltsstoffe bleiben komplett erhalten

Nachteile von Austrohemp:

– intensiver, bitterer Geschmack

Jetzt Informieren!

Naturextrakt 5% Test von CBD Vital

Dieses CBD Öl von CBD Vital enthält ca. 3,8% CBD und 1,51% CBDa (bei weniger als 0,2% THC), woraus sich ein 5%-iger Extrakt ergibt. Auch hier sind durch die rein natürlichen Inhaltsstoffe – ausschließlich Stoffe aus der Nutzhanfpflanze sowie Hanfsamenöl – Flavonoide, Terpene, Phenole, CBC, CBG, CBN und CBV enthalten. Zum Einsatz kommt hier ausnahmslos österreichischer Hanf, der von der EU nach AT-BIO-301 als „Bio“-Produkt zertifiziert wurde. Der bittere Geschmack des sehr zähflüssigen Extraktes ist weniger intensiv als bei Produkten mit höherer CBD-Konzentration und sogar eher als angenehm zu betrachten. Auch qualitativ sind Unterschiede zu teureren CBD Ölen nicht feststellbar. Sogar in viel niedrigeren Dosen als angegeben wirkt das Produkt, man sollte es jedoch mit der Menge nicht übertreiben. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her übertrifft das CBD Vital Öl andere Anbieter. Sogar die Dosierung funktioniert durch den Tropfer des Fläschchens besser als bei anderen Produkten.

Vorteile von CBD Vital:

– komplett natürlich in Herstellung und Inhaltsstoffen
– vielseitig anwendbar
– Inhaltsstoffe bleiben komplett erhalten
– Bio-Qualität
– günstiger Preis
– guter Tropfer lässt nichts verschütten

Nachteile von CBD Vital:

– bitterer, aber nicht unangenehmer Geschmack

Jetzt Informieren!

Was ist eigentlich… CBD?

Cannabidiol ist eine chemische, natürliche Verbindung aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff (wie z.B. auch Zucker) und stammt aus der weiblichen Hanf-Pflanze (Cannabis), gehört also zu den Cannabinoiden. Im Hanf ist CBD nach dem THC – dem wahrscheinlich bekanntesten Cannabinoid, das den typischen Rausch beim Konsumieren verursacht – der am zweithäufigsten vorkommende Stoff. Es kommt dort vor allem als CBD-Carbonsäure vor. Es stammt auch nicht nur aus der Blüte, sondern befindet sich in der ganzen Hanfpflanze.

Wirkungstabelle der Cannabis Inhaltsstoffe

Die Forschungen zu CBD Öl haben erst in den letzten Jahren wirklich stattgefunden. Sie haben jedoch bereits wichtige Erkenntnisse hervorgebracht. Vor allem die medizinischen Wirkungen von CBD Öl sind dabei von großer Tragweite. Wie man wahrscheinlich mitbekommen hat, wird seit ein paar Jahren immer mehr über Cannabis für die legale medizinische Nutzung diskutiert, wozu das CBD einen wichtigen Teil beiträgt. Trotzdem wissen die meisten kaum etwas über CBD Öl, weshalb wir an dieser Stelle etwas Aufklärung betreiben möchten.

Im Gegensatz zum THC hat CBD Öl kaum bis gar keine psychoaktive Wirkung. Stattdessen löst es Krämpfe sowie Ängste und verringert Übelkeit. Außerdem werden in medizinischen Untersuchungen weitere anti-psychotische Eigenschaften untersucht (z.B. Wirkung gegen Schizophrenie, Epilepsie usw.). Diese Studien haben die positiven Wirkungen bewiesen. Hier nur eine kleine, weitere Auswahl wofür CBD Öl erforscht wird: Schlafstörungen, Psychosen, Depressionen, Entzündungen, Nervenkrankheiten und sogar Krebs. Auch wenn CBD Öl offiziell (noch) nicht als Medizin anerkannt ist, kämpft das britische Biopharma-Unternehmen GW Pharmaceuticals genau dafür. Von ihnen wurde „Epidiolex“ entwickelt, ein flüssiges Spray, das zu 99% aus CBD und weniger als 0,1% aus THC besteht. Es soll als Medikament gegen eine seltene und schwerwiegende Form der Epilepsie im Kindesalter zugelassen werden und ist bei diesem Prozess schon in der Endphase.

CBD-Oel-bild

Da CBD Öl kaum psychoaktiv wirkt und daher keinen wirklichen Rausch verursacht, unterliegt es nicht den „Konvention über psychotrope Substanzen“. Deshalb ist es – im Gegensatz zum THC – fast überall auf der Welt legal erhältlich: Es darf nach Herzenslust gekauft, verkauft und konsumiert werden. Man wird dadurch nicht high. Dabei wird es immer wichtiger, dass zwischen medizinischem Marihuana und medizinischem CBD Öl unterschieden wird. Inzwischen gibt es Züchtungen, die einen sehr hohen CBD Öl – und niedrigen THC-Gehalt haben. Manche davon (z.B. „Fedora 17“) dürfen in Westeuropa legal angebaut werden. Natürlich wird man durch das THC auch hier einen Rausch verspüren, der jedoch geringer als bei herkömmlichem Marihuana ist. Bei Ergänzungsmitteln aus reinem CBD Öl muss man sich jedoch hierüber keine Sorgen machen.

Nicht nur, dass CBD Öl im Gegensatz zu THC kaum berauschend wirkt, es dämpft und reguliert sogar noch dessen Wirkung. CBD Öl wirkt also dem übertriebenen Flash beim Konsumieren entgegen und kappt diesen einfach. Es fördert dabei aber die Stress reduzierende Wirkung des THC. Vor allem neuere CBD Züchtungen zur medizinischen Nutzung haben hierbei große Fortschritte gemacht. Deren Qualität – und die daraus hergestellten CBD Öl Produkte – schwankt jedoch noch sehr stark. Dazu zählen Verunreinigungen mit Bakterien, Pflanzenschutzmitteln oder anderen Schädlingsbekämpfungs-Mitteln, was natürlich überhaupt nicht dem entspricht, was ein Käufer von einem CBD-Produkt erwartet. Es wurden sogar schon Mittel gefunden, die entgegen ihrer Anpreisung überhaupt kein CBD Öl enthielten. Natürlich hat nur ein geringer Teil der CBD Öle dieses Problem, es gibt auch vertrauenswürdige Unternehmen. Eines davon ist zum Beispiel Cibdol, das nur im Labor getestetes CBD-Öl vertreibt, welches aus qualitativ hochwertigem CBD aus 100% biologisch angebautem Hanf hergestellt wurde.

In der EU ist CBD Öl schon im Katalog für Neuartige Lebensmittel sowie in der Datenbank für Inhaltsstoffe von Kosmetika eingetragen. Dies gilt nur für reines CBD, das entweder aus dem natürlichen Vorkommen extrahiert oder synthetisch hergestellt wurde. Auch der Europäische Zusammenschluss der Hanf verarbeitenden Industrie hat hierzu ein Positionspapier zum regulatorischen Rahmen vorgelegt. Wie jedes andere Nahrungsergänzungsmittel auch ist der Handel damit uneingeschränkt erlaubt. Es liegt also vor allem an der Politik der nächsten Jahre, dass CBD Öl endlich die Aufmerksamkeit erhält, die es wahrscheinlich verdient.

Artikel gefallen?

Wir senden Ihnen max. 1 x Monat unseren Newsletter mit den neuesten Angeboten und E Zigaretten Tests

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled

Send this to friend